Qualität, die man schmeckt

DOLCE – DAS DACH UNSERER MARKEN-FAMILIE

Hochwertige Desserts und Backwaren? Können wir! Und zwar richtig gut: In unserer Manufaktur stellen wir täglich in Handarbeit eine große Bandbreite an Konditoreiprodukten her. Gastronomen und Endkunden finden in unserer Markenfamilie passende Desserts mit unvergleichbarem Geschmack.

 

Die Kombination unseres Know-hows aus dem handwerklichen und kaufmännischen Bereich macht uns zu einem wertvollen Partner für Kunden aus der Gastronomie, dem Großhandel sowie dem Lebensmitteleinzelhandel.

NEUES BEI DER DOLCE GMBH

 
Aktuelle News unserer Marken und aus unserem Unternehmen
Offene Stellen

by | 20.05.2024 | News | 0 Comments

Teammitglieder gesucht
Unsere Produkte bei der 5. Staffel „LOL“

by | 30.04.2024 | News | 0 Comments

Da haben wir doch was entdeckt!
Café Alba als eine der Top 10 Locations in Ulm ausgezeichnet

by | 13.03.2024 | News | 0 Comments

Der BARFÜHRER prämiert Café Alba & Cucina
SWU Naturstromzertifikat

by | 20.01.2024 | News | 0 Comments

Dolce GmbH setzt seit 2019 auf regenerative Energien
GALILEO zu Besuch in unserer Manufaktur in Neu-Ulm

by | 28.11.2023 | News | 0 Comments

Die Geheimnisse der Tiramisu-Herstellung

UNSERE GESCHICHTE

Uns beschreibt eine ganz besondere Familien- & Unternehmensgeschichte. Lasst euch auf eine kleine Zeitreise mitnehmen und erfahrt, welche Ursprünge uns bis heute prägen und uns zu dem machen, was wir sind … leidenschaftlicher Konditor, kulinarischer Gastronom und organisierter Kaufmann.

1975

WIE ALLES BEGANN

Der Ursprung unseres Unternehmens liegt in „Bella Italia“, genauer gesagt im schönen Como am Comer See. Hier lernt Giovanni (Gianni) Forgione, der Vater unseres heutigen Geschäftsführers, die Kunst des italienischen Konditorenhandwerks. Gemeinsam mit seiner Frau Alba gründet er hier seine erste Pasticceria.

1983

DIE FAMILIE WÄCHST

Bald wird die Familie größer, die beiden Kinder Massimo und vier Jahre später Davide kommen zur Welt und verbringen in ihrer Kindheit viel Zeit in der Backstube zwischen Mehl und süßen Leckereien sowie hinter dem Verkaufstresen der Pasticceria – auch wenn beide später (zunächst) einen anderen Berufsweg wählen, prägen diese Erfahrungen stark.

1996

UMZUG NACH DEUTSCHLAND

Im Jahr 1996 entschließt sich die Familie, die italienischen Leckereien nach Deutschland zu bringen und lässt sich in Ulm nieder. Hier eröffnen sie ihre erste Konditorei außerhalb Italiens.

2004

ERWEITERUNG UNSERES ANGEBOTS UND ERSTE GROßKUNDEN

Unsere kleine Konditorei wächst und wir erweitern unser Angebot.

Der Zuspruch und die Begeisterung für Dolci, Tiramisu, Torten & Co ist bald so groß, dass wir beginnen größere Kunden und Gastronomiebetriebe in der Region zu beliefern. Die Nachfrage erfordert den Ausbau unserer Backstube und die Schaffung weiterer Kapazitäten. Nach ein paar Jahren produzieren wir bereits mehr für die Fremdgastronomie als für den eigenen Thekenverkauf.

2009

UNSER AUSHÄNGESCHILD ÖFFNET SEINE TORE

Mitten in der Ulmer Innenstadt, nahe dem Münster, eröffnet unser zweites Café Alba, das wir bis heute führen.

Hier verköstigen wir unsere Gäste nicht nur mit unseren beliebten italienischen Pasticcini sondern auch mit salzigen Snacks und leckerem Frühstück. Besonderen Wert legen wir außerdem auf die Zubereitung unserer Kaffeespezialitäten. Regelmäßige Baristaschulungen für unsere Mitarbeiter sind uns dafür sehr wichtig. Unser Alba wurde bereits mehrfach vom Magazin „Der Feinschmecker“ als eines der besten Cafés Deutschlands ausgezeichnet.

2013

GENERATIONENWECHSEL & UNTERNEHMENSGRÜNDUNG

In diesem Jahr übernimmt Massimo Forgione die Leitung der Geschäfte. Während Gianni weiterhin die handwerkliche Arbeit der Manufaktur begleitet, baut Massi als Kaufmann mit der Gründung der Dolce GmbH das Fundament unseres heutigen Unternehmens.

2014

DAS GESCHÄFT WÄCHST

Wir erweitern unser Angebot, veröffentlichen einen ersten großen Produktkatalog für Gastronomen unter der Marke „Alba – die Dessertmanufaktur“ und können weitere Kunden und Händler gewinnen. Unsere Produktrange beschränkt sich nicht länger auf süße, italienische Spezialitäten sondern wird stetig breiter. Auf Grund hoher Nachfrage beginnen wir, Whitelabelfertigungen anzubieten und verkaufen unsere Desserts fortan für z.B. Eigenmarken von Domino’s oder TRANSGOURMET.

2020

NEUE IDEEN & WEGE STATT KRISE

Während im Corona Lockdown Café und Gastronomiegeschäft brach lagen, brauchten wir Alternativen, denn Stillstand kam für uns nicht infrage. So kamen Massi, Gianni und der zwischenzeitlich ins Unternehmen eingestiegene Produktionsleiter Heinz Schoger („Heinzi“) auf die Idee, unsere Desserts in „To Go“ Verpackungen im Lebensmitteleinzelhandel anzubieten – mit großem Erfolg.

2022

EIN ABSCHIED

Gianni Forgione stirbt nach längerer Krankheit Ende des Jahres. Er hat uns bis zuletzt in Café und Manufaktur mit seinem Wissen, seinen Ideen und seiner Erfahrung begleitet. Seine Rezepturen und Impulse bleiben.

2024

DIE REISE GEHT WEITER

Mit unserer Marke Della Mamma beliefern wir mittlerweile mehrere 1.000 Supermärkte in ganz Deutschland und expandieren in den Lebensmitteleinzelhandel unserer Nachbarn.

Für Gastronomen bieten wir die gesamte Bandbreite einer modernen europäischen Patisserie – unter unserer eigenen Marke Alba sowie als Whitelabelfertigung.

Und wenn es nach uns geht, ist das noch lange nicht das Ende unserer Geschichte …